Projekt Grenzgänger


Wir träumen von weiten Ozeanen, sternenklaren Nächten und fernen Ländern. Wir träumen von einem schnellen und stabilen Boot. Wir träumen von einfacher Handhabung bei kleinster Crew. Wir träumen von einem Trimaran.


Unsere Zwei-Mann-Crew:
Freddy Kuhlmann und Michaela Thol

 


Unser Prototyp: PoC - Proof of Concept
Jungfernfahrt am 27.7.2017 in Kerteminde
Bauzeit: knapp 2 Jahre




Unsere aktuellsten Blog-Einträge:

33. Selbstbauertreffen des Multihull Deutschland e.V.

Am vergangenen Wochenende veranstaltete die Regionalgruppe Weser-Ems des Multihull Deutschland e.V. ein überregionales Event zum Thema Selbstbauen. Üblicherweise wird als Location dann immer ein aktueller Selbstbau-Schauplatz gewählt (damit es etwas zum gucken und greifen gibt) und dieses Jahr hatten Freddy und ich die Ehre und haben nach Paderborn eingeladen. Dabei haben wir am Samstag die Räumlichkeiten unseres Segelvereins Yachtclub Paderborn am Lippesee genutzt. Am Sonntag fand unser Treffen dann in unserer Bau-Ecke statt. Wir haben extra dafür unsere PoC aufgeriggt und die Deckenhöhe unserer Halle dürfte keine 5cm niedriger sein, denn der Verklicker hat nicht mehr gepasst.

 

mehr lesen

32. Lebenszeichen

Nachdem wir zuletzt besorgte Emails erhalten haben: uns geht es gut und wir haben nicht den Mut verloren :-) 
Wir haben es nur etwas langsamer angehen lassen die letzten Wochen und ich bin nicht wirklich zum Schreiben gekommen. 

 

Freddy hat sich in den letzten Wochen vorrangig um die PoC gekümmert, damit wir die zu Ostern wieder ins Wasser bekommen. Wir sind hier immer noch am Optimieren und Experimentieren. Sie bekommt jetzt unter anderem zwei Selbstwendevorrichtungen (für Fock und Groß). Dafür hat Freddy zuletzt eine Art Spoiler gebaut. Außerdem werden wir noch den Bug und die Segel anpassen, um das Wendeverhalten zu verbessern. So langsam sieht die PoC wie ein Raumschiff aus.

mehr lesen

31. Rodeo-Ritt

Um der Dramaturgie vorweg zu greifen: wir haben den ersten Rückschlag hinnehmen müssen. Die Flutung am vergangenen Wochenende ist nicht zu unserer Zufriedenheit verlaufen. 

 

Dabei waren wir eigentlich sehr zuversichtlich. Zwei, drei Punkte waren uns im Vorfeld bereits aufgefallen, wo wir uns dachten ... hm, nicht ideal, beim nächsten Mittelrumpf würden wir das anders machen ... aber das waren Kleinigkeiten. Etwas andere Spannpunkte, ein etwas flacheres Heck, eine andere Legetechnik beim Glasgelege beispielsweise, aber nichts gravierendes.

mehr lesen